Geoelektrik

Geoelektrische Untersuchungen geben ein Abbild der Verteilung des scheinbaren elektrischen Widerstandes im Untergrund. 

 

Wir führen für Sie vielseitige Untersuchungen zu Fragestellungen aus Geologie, Hydrogeologie, Archäologie oder dem Tiefbau durch. 

 

Zum Beispiel können wir mit dieser Methode größere Hohlräume oder Bauwerksreste im Untergrund orten.

 

Auch Mächtigkeiten oberflächennaher Schichten lassen sich abschätzen. Desweiteren lassen sich mit dieser Methode Veränderungen des Untergrunds visualisieren, die auf Veränderungen der Fluidzusammensetzung oder Porosität schließen lassen.



Gezeigt ist das Ergebnis einer elektrischen Widerstandstomografie bei der auch Ergebnisse von Georadaruntersuchungen berücksichtigt wurden. Das Profil wurde über den Damm eines Regenrückhaltebeckens gelegt. Durch das zusätzliche Einbinden der Ergebnisse der Georadarmessungen konnte ein genaueres Model des Untergrundes generiert werden, als es mit nur einem der beiden Verfahren möglich gewesen wäre.